AGB

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Anmeldungen und werden durch die Anmeldung anerkannt. Sind bei einer Veranstaltung im Programmheft andere Regelungen genannt, gehen diese speziellen Regelungen den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor. Bei Veranstaltungen, bei denen die VHS nur als Vermittler auftritt (z. B. Studienreisen), gelten die Bestimmungen des Veranstalters.

Für die Richtigkeit der im Programmheft angezeigten Daten wird keine Gewähr übernommen.

Wir haben unsere Geschäftsbedingungen in eine Frage- und Antwortform gebracht, damit Sie sich leichter zurechtfinden:

Wann melde ich mich an?

Sie können sich sofort nach Erscheinen unseres Semsterprogrammes anmelden. Das Erscheinen des Programmes erfahren Sie leicht aus der Lokalpresse, aus dem Herrenberger Amtsblatt oder Online (www.vhs.herrenberg.de). Natürlich können Sie uns auch anrufen und direkt nachfragen (07032 27030).

Bitte melden Sie sich möglichst bald an, damit wir sicher wissen, dass Ihre gewünschte Veranstaltung auch stattfinden kann!

Wie melde ich mich an?

Zu Veranstaltungen der vhs Herrenberg können Sie sich per Internet, E-Mail, Post/Fax (Anmeldeformular) oder persönlich anmelden.

Persönliche Anmeldungen in der vhs Herrenberg, Tübinger Str. 40 sind zu folgenden Zeiten möglich:

Mo, Mi und Fr   9:00 – 12:00 Uhr

Di                        9:00 – 13:00 Uhr

Do                       14:00 – 18:00 Uhr

Hier sind Barzahlung oder Lastschriftverfahren möglich.

Erstrecken sich Veranstaltungen über mehrere Semester, gilt die Anmeldung für die gesamte angegebene Dauer.

Telefonische Anmeldungen und Reservierungen sind nicht möglich.

Die Anmeldung für Veranstaltungen in Gültstein, Haslach, Kayh, Kuppingen, Mönchberg, Oberjesingen, Bondorf, Deckenpfronn, Gärtringen, Gäufelden, Jettingen, Mötzingen und Nufringen erfolgen ausschließlich dort. Die für die Zweigstellen verantwortlichen Kolleginnen und Kollegen sowie Kontaktangaben finden Sie unter Ansprechpartner.

Wie erfahre ich, dass ich angemeldet bin und mein Kurs stattfindet?

Wir benachrichtigen Sie, wenn die Veranstaltung zu der Sie sich angemeldet haben

  • bereits voll belegt ist
  • abgesagt werden muss (zum Beispiel wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder wegen Erkrankung der Kursleiterin/des Kursleiters)
  • eine Veränderung des Veranstaltungsortes oder der Zeit mitgeteilt werden muss.

Wenn Sie von uns nichts hören: Dann beginnt Ihre Veranstaltung zu der Zeit und an dem Ort und in der Weise wie im Programmheft ausgedruckt.

Das sollten Sie wissen:

Voraussetzung für die Durchführung eines Kurses sind im Regelfall mindestens 10 Anmeldungen bis zum Beginn des Kurses. Die vhs kann Kurse, die die jeweilige Mindestzahl nicht erreichen, unter Berücksichtigung inhaltlicher und organisatorischer Gesichtspunkte dann durchführen, wenn ein entsprechender Gebührenaufschlag (Umlage) gezahlt wird, oder wenn in geeigneten Fällen die Kursdauer bei gleichbleibender Gebühr entsprechend verkürzt wird. Die Entscheidung hierüber trifft der zuständige Fachbereich. Für Studienfahrten gelten besondere Regelungen.

Soweit nicht anders angegeben bzw. vereinbart, finden Veranstaltungen an gesetzlichen Feiertagen, Schulfeiertagen und während der Schulferien nicht statt. Änderungen bleiben vorbehalten!

Was kosten die Veranstaltungen und wann muss ich zahlen? Gibt es Ermäßigungen?

Die Gebühren sind für jeden Kurs und jede Veranstaltung separat festgesetzt und sind im Programm bei der jeweiligen Einzelbeschreibung mit angegeben.

Die Gebühren werden mit der Anmeldung zur Zahlung fällig. Die Bezahlung der Gebühren sollte grundsätzlich im Lastschriftverfahren erfolgen; akzeptiert werden auch Barzahlungen. Scheckzahlungen werden nicht akzeptiert.

Im Lastschriftverfahren werden die Gebühren von uns erst zum Veranstaltungsbeginn eingezogen. Barzahler müssen vor Veranstaltungsbeginn während unserer Geschäftszeiten Ihre Gebühren entrichten. Vom Teilnehmer verschuldete Bankgebühren (z. B. für Rücklastschriften) sind von diesem zu tragen. Für verspätet bezahlte Gebühren wird eine Mahngebühr von 5 Euro festgesetzt. Die Mahngebühr ist mit der Festsetzung zur Zahlung fällig.

Bei Anmeldung für eine Sommerfreizeit im Rahmen des Herrenberger Ferienspaßes gilt:
Eine Rücktrittsgebühr in Höhe von 10 € wird bei Ab- oder Ummeldung fällig. Bei Abmeldung 14 Tage vor Freizeitbeginn, werden 50% der Anmeldegebühren fällig.

Folgende Personengruppen erhalten auf Nachweis ihrer Berechtigung eine Ermäßigung:

Schwerbehinderte ab 80% erhalten eine Ermäßigung von 50%.

Ausschluss von Ermäßigungen: Studienreisen, Studienfahrten und alle Veranstaltungen, in denen im Programmheft darauf gesondert verwiesen wird, sind grundsätzlich von Ermäßigungen ausgenommen.

Bei Ermäßigungen sind Sachkosten (Verbrauchsmaterialien, Lehr- und Lernmittel) ausgenommen.

Bekomme ich einen Zahlungsnachweis?

Eine Rechnung oder Zahlungsbescheinigung wird – mit Ausnahme der Empfangsquittung bei Barzahlung – nur auf besonderen Wunsch des Teilnehmers (zum Beispiel bei Übernahme der Kosten durch den Arbeitgeber) und gegen eine Bearbeitungsgebühr von 5 Euro ausgestellt.

Ich brauche eine Teilnahmebescheinigung. Wie bekomme ich die?

Eine Teilnahmebescheinigung erhalten Sie in den vhs Geschäftsstelle in der Tübinger Straße 40. Sie können sich diese Bescheinigung auch zuschicken lassen.

Eine Teilnahmebescheinigung stellt die VHS auf Wunsch nach Abschluss eines Semesters aus (Bearbeitungsgebühr 5,00 Euro + evtl. Postgebühren). Die Teilnahmebescheinigung ist ein Nachweis über den regelmäßigen Besuch von länger andauernden Veranstaltungen (Kurse, Seminare, Vortragsreihe, Arbeitsgemeinschaften).

In Veranstaltungen in denen eine Teilnahmebescheinigung zum Kursende automatisch an jeden Teilnehmer/in ausgegeben wird, ist die Bearbeitungsgebühr bereits in der Kursgebühr enthalten.

Kann ich von einer bereits gebuchten Veranstaltung zurücktreten?

a) Der Rücktritt einer Teilnehmerin / eines Teilnehmers muss spätestens 7 Werktage vor Beginn der Veranstaltung schriftlich erklärt werden – es sei denn, bei der Ankündigung der Veranstaltung im Programmheft wird ausdrücklich eine andere Regelung genannt. Entscheidend für die Frist ist das Datum des Eingangs bei der Geschäftsstelle.

b) Bei rechtzeitigem Rücktritt wird eine Bearbeitungsgebühr von 5 Euro berechnet. Bei erfolgter Barzahlung der Kursgebühr wird diese unter Einbehaltung der Bearbeitungsgebühr zurückbezahlt. Bei Bezahlung im Lastschriftverfahren wird die Bearbeitungsgebühr abgebucht. Bei späterem Rücktritt durch die Teilnehmerin / den Teilnehmer fällt die Kursgebühr in voller Höhe an. Rückzahlungen in bar erfolgen nur in der Anmeldestelle der VHS in der Tübingerstraße 40.

Bei Anmeldung für eine Sommerfreizeit im Rahmen des Herrenberger Ferienspaßes gilt:
Eine Rücktrittsgebühr in Höhe von 10 € wird bei Ab- oder Ummeldung fällig. Bei Abmeldung 14 Tage vor Freizeitbeginn, werden 50% der Anmeldegebühren fällig.

c) Eine Abmeldung beim Kursleiter ist nicht zulässig. Das Fernbleiben vom Kurs gilt nicht als Abmeldung.

d) Bei mehrsemestrigen Lehrgängen, Studienfahrten, Intensivkursen im Fachbereich 'Deutsch als Fremdsprache' und bei Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen gelten besondere Rücktrittsbedingungen (Informationen im jeweiligen Fachbereich).

e) Die Volkshochschule kann wegen mangelnder Beteiligung, Ausfall eines Kursleiters / einer Kursleiterin oder aus anderen Gründen vom Vertrag zurück treten. Ansprüche gegen die Volkshochschule sind ausgeschlossen.

Was ist, wenn mir in einer Veranstaltung etwas passiert?

Für Unfälle während der Veranstaltung und auf dem Weg zum oder vom Veranstaltungsort sowie für den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen aller Art übernimmt die Volkshochschule gegenüber den Teilnehmerinnen und Teilnehmern keinerlei Haftung.
Die Haftung der vhs beschränkt sich auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz. Eine Haftung für fremdes Verschulden gemäß § 276, 278 BGB ist, soweit keine gesetzlichen Vorschriften dem entgegenstehen, ausgeschlossen.
Bei Veranstaltungen, bei denen die vhs nur als Vermittler auftritt (z.B. Studienreisen) , gelten die Bestimmungen des Veranstalters.

Was sollte ich noch wissen?

Änderungen zur Programmausschreibung

Die VHS behält sich notwendige Änderungen gegenüber den Angaben im Programmheft vor, insbesondere den Einsatz von Vertretungen.

Datenschutz

Die bei der Anmeldung erhobenen Daten werden mit Hilfe der EDV gespeichert. Alle Daten werden gemäß den Bestimmungen des Landesdatenschutzes ausschließlich für Zwecke und Aufgaben der VHS verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Die Hausordnung

in der vhs und in den Gebäuden, in denen Veranstaltungen der vhs stattfinden, ist einzuhalten. In den Gebäuden darf nicht geraucht und auf dem Schulgelände nicht geparkt werden. Weltanschauliche, parteipolitische oder wirtschaftliche Werbung in den Veranstaltungen der Volkshochschule ist nicht gestattet.

Studienreisen

Bei diesen Veranstaltungen tritt die Volkshochschule lediglich als Vermittler auf. Es gelten hier die üblichen Regelungen des Reisebürogewerbes und der Leistungsträger. Gebührenermässigung ist hierbei nicht möglich!

Urheberschutz

Fotografieren, Filmen und Bandmitschnitte in den Veranstaltungen sind nur nach Rücksprache mit der VHS möglich. Ausgeteiltes Lehrmaterial darf ohne Genehmigung der vhs nicht vervielfältigt werden.

Wirksamkeit

Sollten einzelne Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nichtig sein, wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Vertragsteile nicht berührt. Abweichend ausgehandelte Abmachungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich mit der zuständigen Fachbereichsleitung vereinbart worden sind. Mit der Bekanntgabe dieser Geschäftsbedingungen verlieren alle früheren ihre Gültigkeit.

SEPA-Zahlungsverkehr

Das bisherige Lastschrifteinzugsverfahren wurde zum 01.02.2014 umgestellt auf den einheitlichen europäischen SEPA-Zahlungsverkehr.

Bislang konnten wir die Kursgebühren mittels Lastschrift im Einzugsermächtigungsverfahren von dem uns bekannten Konto einziehen. Auch in Zukunft können Sie bei uns bequem per Lastschrift bezahlen. Anstelle des bisherigen Verfahrens setzten wir ab 01.02.2014 das SEPA-Lastschriftmandat ein. Neu ist hierbei, dass ein SEPA-Lastschriftmandat eine eindeutige Mandatsreferenznummer und eine Gläubiger-Identifikationsnummer enthält. Diese Daten finden Sie bei späteren Lastschriften auf Ihrem Kontoauszug wieder. Das SEPA-Lastschriftmandat erlischt nach 36 Monaten bei Nicht-Nutzung.

Hinweise zur Abbuchung der Kursgebühren

(Auszug aus unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen)

Kursgebühren werden 3 Wochen nach Kursbeginn zum folgenden 3. bzw. 18. eines Monats abgebucht. Fällt der 3. bzw. 18. eines Monats auf einen Samstag, Sonntag oder Feiertag, wird zum nächstmöglichsten Werktag abgebucht.

Ausnahmen: Einzelveranstaltungen und Wochenendkurse werden 1 Woche nach Kursende zum folgenden 3. oder 18. eines Monats abgebucht. Studienfahrten und Exkursionen werden 1 Woche vor Kursbeginn abgebucht.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

Volkshochschule Herrenberg
Postfach 14273
71083 Herrenberg

Fax: 07032/270327
E-Mail: anmeldung@vhs.herrenberg.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.  Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.


nach oben

Volkshochschule Herrenberg

Tübinger Str. 40
71083 Herrenberg

Telefon & Fax

Telefon: 07032/2703 - 0
Fax: 07032/2703 - 27

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG